Canephron Header Bild Fragen

Häufige Fragen zu Canephron® N

Ist Canephron® N zur Langzeitanwendung geeignet?

Die Anwendungsdauer von Canephron® N ist nicht begrenzt. Es gibt keine Hinweise, dass eine längerfristige Anwendung von Canephron® N mit Risiken oder anderen als den im Beipackzettel aufgeführten Nebenwirkungen verbunden ist. Eine dauerhafte Einnahme von Medikamenten sollte dennoch generell vom Arzt überwacht werden.

Wann sollte man Canephron® N einnehmen?

Der Zeitpunkt der Einnahme von Canephron® N (Tropfen oder Dragees) kann individuell gewählt werden. Bei Magenempfindlichkeit empfehlen wir Canephron® N nach den Mahlzeiten mit einem Glas Wasser einzunehmen. Die Verträglichkeit wird damit erhöht.

Ist Canephron® N glutenfrei?

Ja. Sowohl Canephron® N Tropfen als auch Canephron® N Dragees sind glutenfrei.

Kann man Canephron® N zusammen mit anderen Arzneimitteln nehmen?

Ja. Wechselwirkungen zwischen Canephron® N und anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

Pflichtangaben

PFLICHTANGABEN

Canephron® N Dragees, Canephron® N Tropfen • Traditionell angewendet zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß.
Hinweis: Canephron® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Canephron® N Tropfen enthalten 19 Vol.-% Alkohol.

BIONORICA SE | 92308 Neumarkt    
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt

Stand: 02|17

Nur in der Apotheke erhältlich.


Apothekenfinder
Ratgeber

Ratgeberdownload

Weitere Informationen zum Thema Blasenentzündung finden Sie hier zum downloaden

Canephron® N Ratgeber