Canephron Header Bild Blasenentzündung Rosmarin

Rosmarin

Rosmarin, dessen lateinischer Name Rosmarinus officinalis lautet, ist ein immergrüner, buschig verzweigter Strauch mit nadelförmigen Blättern und bläulichen Blüten. Der Name Rosmarin geht auf die lateinischen Begriffe „rosmarinus“ zurück, was „Tau des Meeres“ bedeutet. Da der Strauch häufig in Küstennähe wächst, sammelt sich der Tau nachts in seinen Blüten und Blättern und hat so vermutlich zu diesem Namen inspiriert. Rosmarin wird weltweit als Gewürz in der Küche genutzt. Der appetitanregende, würzige Duft des Rosmarins verrät, dass in seinen Blättern eine hohe Konzentration von ätherischen Ölen und Bitterstoffen enthalten ist. In der Volksmedizin wird Rosmarin zur Anregung des Gallen- und Harnflusses sowie als Antiseptikum (desinfizierendes Mittel) eingesetzt.

Die für die moderne Pflanzenmedizin relevanten Wirkstoffe des Rosmarins werden aus den getrockneten Blättern der Pflanze gewonnen. Rosmarinblätter sind auch in Canephron® N in Kombination mit weiteren Heilpflanzen enthalten.

Pflichtangaben

PFLICHTANGABEN

Canephron® N Dragees, Canephron® N Tropfen • Traditionell angewendet zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß.
Hinweis: Canephron® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Canephron® N Tropfen enthalten 19 Vol.-% Alkohol.

BIONORICA SE | 92308 Neumarkt    
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt

Stand: 02|17

Nur in der Apotheke erhältlich.


Apothekenfinder
Ratgeber

Ratgeberdownload

Weitere Informationen zum Thema Blasenentzündung finden Sie hier zum downloaden

Canephron® N Ratgeber