Canephron Header Bild Blasenentzündung Liebstöckel

Liebstöckel

Liebstöckel (Levisticum officinale), auch Maggikraut genannt, ist ein in Büschen wachsendes Kraut. Es besitzt lange Stängel mit großen, gestielten Fiederblättern. Liebstöckel entwickelt von Juni bis August doldenartig stehende gelbliche bis hellgrüne Blüten. In Süd- und Mitteleuropa wird er traditionell als Gewürz verwendet. Die Bezeichnung Maggikraut entstand aufgrund der Geschmacksähnlichkeit der Maggi-Würze mit Liebstöckel, auch wenn Maggi-Würze gar keinen Liebstöckel enthält. Der Geschmack von Liebstöckel erinnert an Sellerie, ist aber schärfer und bitterer.

Medizinische Verwendung findet beim Liebstöckel die Wurzel. Die Wirkstoffe werden traditionell vor allem wegen ihres harntreibenden und krampflösenden Effekts geschätzt und bei Blasen- und Nierenproblemen sowie Harnsteinleiden angewendet. Die Liebstöckelwurzel ist auch in Canephron® N in Kombination mit weiteren Heilpflanzen enthalten.

Pflichtangaben

PFLICHTANGABEN

Canephron® N Dragees, Canephron® N Tropfen • Traditionell angewendet zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß.
Hinweis: Canephron® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Canephron® N Tropfen enthalten 19 Vol.-% Alkohol.

BIONORICA SE | 92308 Neumarkt    
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92308 Neumarkt

Stand: 02|17

Nur in der Apotheke erhältlich.


Apothekenfinder
Ratgeber

Ratgeberdownload

Weitere Informationen zum Thema Blasenentzündung finden Sie hier zum downloaden

Canephron® N Ratgeber